• Taufe

    St. Brictius Schöppingen   -   St. Marien Eggerode   -   St. Antonius Gemen

  • Taufe
  • Taufe
  • Taufe

Wallfahrtsort - neuer Ansprechpartner

Uwe van de Loo klWallfahrtsassistent Thomas Frye ist seit dem 1. Januar im Ruhestand. Sein Nachfolger im Wallfahrtsort Eggerode ist Uwe van de Loo, der zuletzt im Wallfahrtsort Kevelaer als Küster tätig war. Das Pilgerbüro zu "Unserer lieben Frau im Himmelreich" erreichen Sie unter der Telefonnummer: 02545 999 8115.

Katholikentag 2018

suche friedenDer 101. Deutsche Katholikentag wird vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster stattfinden. Auf dieser Webseite finden Sie aktuelle Informationen rund um den Katholikentag 2018 und viele Hinweise zur Vorbereitung im Bistum Münster. Sie sollten sich möglichst bis zum 31. Januar in unseren Pfarrbüros melden, wenn Sie Interesse an einer vergünstigten Tageskarte haben (20 € inklusive Busticket). Näheres hierzu finden Sie auch auf der Seite  www.katholikentag.de.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Pfarrei St. Brictius unterwegs

kreativeMalaufgabeAm Dienstag der Osterwoche veranstalteten die haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter der Pfarrei St. Brictius ihren jährlichen Betriebsausflug. Im Anschluss an ein gemütliches Frühstück im Gemeindeteil Gemen besichtigten die Teilnehmer zunächst die neue, etwas andere Biogas-Anlage auf dem Hof Ewigmann bevor es zum eigentlichen Ziel, nach Heek-Nienborg, ging. Dort bestaunten alle im neuen Pfarrheim die Bilderreihe "Schöpfung", von der Künstlergemeinschaft "Vielfalt" gemalt. Nach einem kurzen Abstecher in die Kirche und einem kleinen Fußmarsch wurde dann das Ziel, das Kunstatelier, erreicht. Barbara Schlichtmann überraschte die Teilnehmer mit einer kreativen Malaufgabe, der sich alle 15 Teilnehmer mit viel Elan widmeten. In Gruppen zu jeweils fünf Personen wurde an einem Bild gemalt, dabei routierten die "Künstler" regelmäßig, so dass keiner eine Stelle allein bemalte, sondern alle zusammen das ganze Bild gestalteten. Nach einer Kaffeepause wurden dann die Bilder getauscht, so dass am Ende an jedem Bild 10 Personen mitgewirkt haben. Gegen 16.00 Uhr war der Ausflug beendet und die "Heimreise" wurde angetreten.

Die gemeinsam geschaffenen Werke wurden natürlich mit nach Schöppingen genommen und schmücken nun die Pfarrheime der drei Gemeindeteile.

Kommunionkinder im Ostergarten

Ostergarten Kommunionkinder kleinMit allen Sinnen das Leben und Wirken Jesu Christi nachspüren konnten 70 Kinder und Erwachsene im Rahmen eines freiwilligen Angebots für Kommunionfamilien im Sendenhorster Ostergarten. Bei der Führung durch die Ausstellung, die in diesem Jahr das Johannes-Evangelium in den Mittelpunkt stellt, konnte die Gruppe intensiv das Osterereignis erleben und be-greifen. Nicht nur das Geschehen vor 2000 Jahren wurde erlebbar gemacht, auch wurden immer wieder sehr anschaulich Parallelen zur heutigen Gesellschaft gezogen. Begeistert zeigten sich die Schöppinger ebenfalls von der großen Egli-Figuren-Ausstellung, die in liebevoller Kleinarbeit die Leidensgeschichte Jesu nach dem Evangelist Johannes darstellt.

Interessierte können noch am 11.04.2015 um 18.00 Uhr an einer Führung durch den Ostergarten teilnehmen. Weitere Infos und Anmeldung (bis Mittwoch, 8. April) im Pfarrbüro (02555/9979870).

Haben und Halten oder: Weil weniger oft mehr ist.

So ist die diesjährige Bußandacht für Familien am kommenden Sonntag, den 22. März 2015 um 17.00 Uhr in der St. Brictiuskirche überschrieben.

Eine Fabel erzählt von einem Hund, der einen Knochen in Sicherheit bringen will. Unterweges entdeckt er sein Spiegelbild auf einer Wasseroberfläche, erkennt sich selbst aber darin nicht. Stattdessen möchte er den Knochen des „anderen“ Hundes auch gern haben.

Geht es uns, Kindern wie Erwachsenen, nicht auch manchmal so? Wir haben ausreichend zum Leben und möchten doch gern mehr haben? Die Zeit auf Ostern hin, ist traditionell eine Zeit, in der der eigene Lebensstil überdacht und gegebenenfalls verändert werden kann. Ganz bewusst ruft Gott uns auf, sich auf das Wichtige im Leben zu konzentrieren und umzukehren.

Im Bußgottesdienst haben alle die Möglichkeit das eigenen „Habe-wollen“, zu bedenken und aufzuschreiben. Anschließend werden diese Zettel vor der Kirche in einer Feuerschale verbrannt. In einem alten kirchlichem Gebet heißt es: Mein Beten steige zu dir auf, wie Weihrauch Herr vor deinem Angesicht. In diesem Sinne ist das Verbrennen ein Bittgebet, vom möglichen „Haben-wollen“ befreit zu sein. 

Der Bußgottesdienst findet im Altarraum stand. Besonders Familien mit Kindern im Grundschulalter sind eingeladen. Selbstverständlich sind auch alle anderen willkommen.

Pfarrer Böcker feiert Ortsjubiläum

Pfarrer Boecker feiert Ortsjubilaeum40. Ortsjubiläum von Pfarrer em. Wolfgang Böcker: In der Alten Küsterei nutzten am Sonntag viele die Gelegenheit, persönlich Glückwünsche auszusprechen.

„Du bis spitze, Du bist genial, jemanden wie Dich, den gibt es nicht noch mal. So wie Du bist, hat Gott Dich ausgedacht – er hat Dich wirklich wunderbar gemacht.“ Mit einem musikalischen Ständchen, unter Klavierbegleitung von Christa Teltenkötter, gratulierten Mädchen und Jungen des Kinderchores am Sonntag Pfarerr em. Wolfgang Böcker in der Alten Küsterei zum 40. Ortsjubiläum. Eigentlich hatte der 78-Jährige gar keine Feier geplant. Dass es dann doch anders kam, nahm er mit viel Rührung dankbar an. Das Taschentuch wohlweislich eingesteckt, musste er sich schon hin und wieder – verstohlen zur Seite gedreht – die ein oder andere Träne aus dem Augenwinkel wischen.
 

Sternsinger aus Schöppingen trafen Ministerpräsidentin Kraft

Acht Sternsinger aus Schöppingen waren jetzt zu Gast in der Staatskanzlei bei Hannelore Kraft. Lina Potthoff und Rike Schwartenbeck (kleines Bild) stellten das diesjährige Schwerpunktland vor.	Foto: Roberto Pfeil/privat

Einen ganz besonderen Auftrag hatten jetzt acht Sternsinger aus Schöppingen: Als Vertreter des Bistums Münster besuchten sie am Dreikönigstag Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in der Staatskanzlei in Düsseldorf.

Zusammen mit anderen Sternsingerinnen und Sternsingern aus allen fünf Bistümern Nordrhein-Westfalens überbrachten Justus und Mathis Hillmann, Laurin und Lina Potthoff, Rike Schwartenbeck, Johannes Schütz, Greta Spicker und Simon Stübbe-Hüsing den christlichen Segen, sangen Lieder und sammelten Geld für ihre Spendenaktion, heißt es in einem Bericht der Pfarrei. Begleitet wurden die Sternsinger aus Schöppingen dabei von Susanne Deusch, der geistlichen Leiterin des Diözesanvorstands des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der neben dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ Träger der Aktion ist.

Weiterlesen: Sternsinger aus Schöppingen trafen Ministerpräsidentin Kraft

Kontakt

Kath. Kirchengemeinde
St. Brictius Schöppingen
Kirchplatz 7
48624 Schöppingen

Tel. 02555 997 987 0
stbrictius-schoeppingen@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Montag bis Mittwoch:
8.30 Uhr - 10.30 Uhr
Donnerstag:
16.30 Uhr - 18.30 Uhr

Hilfe

Seelsorge:
Pfarrer Thomas Diedershagen

Administrator Webseite:
Christa Schütz-Roters

Wussten Sie schon ...

... unser Bestand an Büchern und Medien von unserer Bücherei St. Brictius ist im Internet einsehbar. Auch können Sie nachschauen, ob Ihr Lieblingsbuch bereits ausgeliehen ist. Probieren Sie es aus! Viel Spaß beim stöbern Katalog

Suche

Impressum

Kath. Kirchengemeinde
St. Brictius Schöppingen
Kirchplatz 7
48624 Schöppingen

Tel. 02555 997 987 0
stbrictius-schoeppingen@bistum-muenster.de

Impressum